Träger für meine Alu-Koffer

1. Problem: Fahrzeugbreite

Mit den angebauten Alu-Boxen ist die Twin doch ziemlich weit ausladend, das hätte ich gerne geändert; je schmäler, desto besser.
Also muss an den Rohren des Kofferträgers etwas herumgeschnipselt werden.

Vorbereitend müssen die Blinker etwas enger zusammen rücken. Zubehörblinker taugen mir nicht; die Qualität in der Preisklasse so um € 12,- je Stück ist einfach hundsmiserabel. Billigstes Fernost-Hartplastik zu mitteleuropäischem Preis. Ausserdem wollte ich nicht an den Kabeln herumwerken, das passt ja original ganz gut so. Darum musste eine Lösung mit den Originalblinkern her.

Die Blinker werden mit diesen Hülsen an der selben Stelle, nur nach innen versetzt, wieder montiert. Dadurch wandern sie jeweils gute 30mm zur Fahrzeugmitte.

Linker Blinker original, rechter Blinker schon nach innen gesetzt.

 

So. An der linken Seite wären gut 50mm machbar; leider darf man nicht ausser Acht lassen, dass auch der Seitendeckel hin und wieder abgenommen werden mag und wenn nicht ausreichend Raum bleibt, geht das nimmermehr. Aber knappe 30mm lassen sich hier dennoch gewinnen.

Rechts nimmt der Originalauspuff mächtig Platz in Anspruch; mit dem ovalen Leo Vince Evo2 rückt der Koffer aber dann gut 40mm näher zur Mitte.

Nach Adam Riese in Summe 70mm, die die Twin schlanker wird!

 

2. Problem: die Lage/Position der Boxen

Ich hab ursprünglich die Aufnahmen so angebracht, dass die Koffer eher vorne sitzen, was im Einzelfahrbetrieb den Schwerpunkt nach vorne bringt. Da die Vorderkante der Kisten dann aber an den hinteren Fußrasten liegt, kann man so auch wirklich nur alleine fahren. Möchte man nun doch zu zweit unterwegs sein, müssen die Boxen nach hinten wandern. Dazu benötigt es aber geänderte bzw. zusätzliche Aufnahmezapfen, damit sowohl "Kisten vorne" als auch "Kisten hinten" möglich ist. Mit den zusätzlich angebrachten Halterungen bin ich nun diezbezüglich flexibel.

Bilder folgen.