Änderung der Sitzbank

Die originale Sitzbanbank der AT ist ja bekannterweise ein kleines Folterinstrument. Bei mir war z.B. nach maximal 250km absolutes Ende. Deswegen musste der Sitzbankdoktor her.
Damit ich aber ein bisschen flexibel bin und die Originale ja doch auch Vorzüge hat, hab ich mir eine Zweite besorgt und diese verbessern lassen.

Vorne wurde etwas aufgedoppelt und durch die neue Form sitze ich einfach bequemer. Im hinteren Bereich wurde ein Keil eingearbeitet, damit wir nicht beide immer tendenziell ganz vorne sitzen. So ists für beide bequemer. Geschehen ist das in einer Sattlerei in Wien. War zwar ganz gut gearbeitet, hat aber leider von der Ausführung her nicht meiner Vorstellung entsprochen. Die erste Änderung erfolgte nochmals ebendort.
Der ursprüngliche Umbau der Sitzbank hat etwa € 350,- gekostet. Wenn alles passt, wäre dieser Preis am Limit, aber eben nocht erträglich - das Ergebnis müsste aber perfekt sein.
War es nicht. Und für das notwendige Nacharbeiten wurden mit nochmals € 90,- abgenommen. Was dann zu einer mittelprächtigen Krise ausgeartet ist.

Der ganze Ablauf war eine meiner schlechtesten Erfahrungen überhaupt...

Danach habe ich die Bank beim sehr netten und bemühten Sattler Koloszar (1210 Wien, Johann Weber Straße 35) wirklich günstig (€ 35,-) nochmals nacharbeiten lassen.
Zum Reisen und Touren zu Zweit habe ich nun immer die geänderte Bank drauf, aber wenn ich alleine unterwegs bin meistens doch noch die Originale.

 

[Edit 2011-11-10: Text geändert, Namen entfernt]
Mittlerweile ist mein Groll zur Gänze verflogen und die Sache für mich in Vergessenheit geraten, ist ja auch schon ewig her; aber aus aktuellem Anlass (weil jemand, der jetzt mit der betreffenden Firma zufriedener ist als ich es damals war, rät, mich auf Grund meines bösartigen Berichtes wegen übler Nachrede und Rufschädigung zu klagen) möchte ich ergänzen:

Hier handelt es sich um meine persönliche Erfahrung und Meinung, die absolut niemand mit mir teilen muss.
Jeder Arsch darf bei dem Sattler seiner Wahl glücklich werden, so wie meiner eben auch.
So einfach ist das.

[Edit Ende]

 

die Originale (hab ich noch):

 

die Geänderte (gibt es aber mittlerweile nimmamehr):

 

Irgendwie war das alles doch nie das Gelbe vom Ei; die Modifizierte war zwar von der Sitzgeometrie halbwegs gut, aber auf langen Strecken tat mir immer noch Alles weh. Die Originale war ohnehin noch die gleiche Tortur wie eh und je.

Jetzt, im Juli 2008, hab ich mir den Luxus einer Jungbluth-Sitzbank (...alles für´n Arsch...) geleistet. +2cm / mit Keil / blau / Antirutsch-Bezug.
Basis war die verunglückte modifizierte Bank, die wurde abgeschirrt und neu aufgebaut.
Und das sieht so aus:

Jetzt muss die Bank erst mal ein paar Tausend Kilometer zeigen, was sie wert ist ;-)