6 Tage im Big Apple!

Kosten (p.P.):

Flug: United Airlines (Direktflug mit Austrian Airlines) kostet € 372,52 (Flug: € 299,- / Flughafengebühr € 55,52 / Service Tax € 18,-)

Unterkunft: Hotel Pennsylvania, 33rd Str. / 7th Ave., Midtown Manhattan; Preis € 288,- / 6 Nächte

Geld / Ausgaben vor Ort: $ 220,-

In New York:

MTA: hier gibt es alle Fahrpläne und die Tarife von U-Bahn und Bus, und auch die Gebühren der mautpflichtigen Brücken und Tunnels
AirTrain: die beste Verbindung zwischen NY und JFK
Empire State Building: die Attraktion schlechthin


Freitag, 4.3.

10:35 - 15:00 Wien - Washington
17:05 - 18:30 Washington - New York

Nach meinem letzten Nachtdienst direkt zum Flughafen und 9 lange Stunden bis nach Washington. Während des Aufenthaltes erledigen wir alle Einreiseformalitäten und füllen allerlei mögliche und unmöglich Formulare aus (die mit Abstand originellste Fragensammlung findest du hier). Alles ist straff organisiert, überall sind Uniformierte und weisen ein und an. Immer freundlich und bestimmt. Fingerabdrücke werden genommen und ein Foto wird gemacht. Beim Zoll müssen wir sogar die Schuhe ausziehen, die werden separat durchleuchet. Endlich sitzen wir wieder im Flieger - der ist so klein wie ein Autobus. Gerade mal 40 Passagiere finden darin Platz. Und die Stewardess war sicher beim Jungfernflug auch schon dabei. Aber wir haben Mineral und Kekse bekommen! Am JFK gehts dann mit dem nagelneuen, modernen AirTrain zur Station "Howard Beach", dem Anschluss an die MTA-Linie "A" des New Yorker U-Bahn-Netzes. Überall stehen Guides, gehen zur Hand und helfen weiter. Allesamt äusserst freundlich und aufmerksam. Die daheim vorgefertigten Gedanken "alles ist gefährlich, zwielichtig und unheimlich" werden im nu verblasen. Hier kann man doch nicht verloren gehen! Aber ab der U-Bahn wird dann alles anders. Bis hierher war alles groß, hell, freundlich und modern; ab dem Eingang zur U-Bahn ist es dann aber so, wie eigentlich erwartet: düster, alt, unübersichtlich und fremd. Das Tor hinter uns schließt sich und wir stehen in einer anderen Welt. Die Fahrt zur "34., Penn Station" dauert gut eine Stunde und ist gleich das erste Abenteuer. So wie in 2.-klassigen Kriminalfilmen. Genau so. Alte, in die Jahre gekommene Waggons und Respekt einflößendes Publikum...

Als wir die U-Bahn an der Penn Station verlassen, ist es schon dunkel und das erste, was wir von NY sehen, ist das hell erleuchtete Empire State Building. Wirklich atemberaubend: man kommt an die Oberfläche und bekommt gleich eine der Attraktionen der Stadt serviert. Wumm - das sitzt! Uns bleibt gleich mal der Mund offen. Einen Block weiter das Hotel Pennsylvania. Einchecken, hinauf ins Zimmer Nr. 604 und todmüde ins Bett fallen.

Air Train $ 5,-
7-tage MetroCard $ 24,-

Samstag, 5.3.

Sonntag, 6.3.

Montag, 7.3.

Dienstag, 8.3.

Mittwoch, 9.3.

Donnerstag, 10.3.